Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Doppeltätigkeit
Der Makler darf sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer vermittelnd und provisionspflichtig tätig werden.

§ 2 Vorkenntnis
Ist Ihnen ein von uns angebotenes Objekt bereits anderweitig bekannt, ist uns diese Vorkenntnis innerhalb einer Woche mitzuteilen. Anderenfalls sind Sie verpflichtet, uns im Wege des Schadensersatzes die Aufwendungen zu ersetzen, die uns dadurch entstanden sind, dass Sie uns in Unkenntnis über die bestehende Vorkenntnis gelassen haben.

§ 3 Weitergabeverbot
Alle Informationen und Unterlagen einschließlich der Objektnachweise des Maklers sind ausschließlich für den Kunden bestimmt. Eine vom Kunden veranlasste oder zu vertretende Weitergabe an Informationen oder Unterlagen an Dritte ist ausdrücklich untersagt oder bedarf im Einzelfall einer schriftlichen Zustimmung des Maklers. Für den Fall, dass der Kunden unerlaubt Informationen, Unterlagen oder Objektnachweise weiter- gibt und der empfangende Dritte oder eine andere Personen daraufhin den Kaufvertrag abschließt, so ist der Kunde verpflichtet dem Makler, die vereinbarte Provision zuzüglich der aktuellen Umsatzsteuer zu entrichten.

§ 4 Eigentümerangaben
Wir weisen darauf hin, dass die von uns weitergegebenen Objektinformationen vom Eigentümer/Verkäufer bzw. von einem von diesen beauftragten Dritten stammen und von uns nicht auf ihre Richtigkeit überprüft worden sind. Es ist die Obliegenheit des Kunden, die Angaben auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Angaben ausdrücklich keinerlei Haftung.

§ 5 Haftungsbegrenzung
Die Haftung des Maklers wird auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten begrenzt, sofern der Kunde durch das Verhalten des Maklers, keinen Gesundheitsschaden erleidet oder sein Leben verliert. Einer vorsätzlichen oder fahrlässigen (Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffend) bzw. grob fahrlässigen (sonstigen Schäden betreffend) Pflichtverletzung des Verkäufers steht diejenige eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verkäufers gleich.

§ 6 Gerichtsstand
Der Gerichtsstand und der Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis herrührenden Verpflichtungen und Ansprüche ist, sofern es sich beim Kunden des Maklers um einen Kaufmann handelt oder der Kunde keinen Gerichtsstand im Inland hat, der Firmensitz des Maklers.

§ 7 Salvatorische Klausel
Für den Fall, dass eine oder mehrere der Bestimmungen dieser AGB ungültig sind, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Dies gilt auch, sofern innerhalb einer Regelung ein Teil nichtig/unwirksam ist, ein anderer Teil aber gültig/wirksam.