Geschossflächenzahl (GFZ) – Wieviele Geschosse sind möglich?

Die Geschossflächenzahl (GFZ) ist das entscheidende Kriterium zur Bestimmung der städtebaulichen Dichte.

Die Geschossflächenzahl  gibt an, wie hoch das Verhältnis der gesamten Geschossfläche aller Vollgeschosse der Bebauung auf einem Grundstück zu der Fläche des Grundstückes maximal sein darf.
Sie gibt damit gewissermaßen den Freiflächenanteil je Einwohner an, was wiederum z. B. ein wichtiger Maßstab für die Wohn-Qualität eines Wohngebiets sein kann. Die Berechnungssystematik der GFZ/GF entspricht der Systematik zur GRZ/GR.

Quelle: https://www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/aemter/stadtentwicklungsamt/stadtplanung/artikel.217149.php